Wir über uns


Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über Mundo Libre Reisen und die Mitarbeiter des Unternehmens.

Durch langjährige Erfahrung in der Touristik und profunde Kenntnisse unserer Zielgebiete in Lateinamerika und der Karibik bieten wir Ihnen neben den von uns entwickelten Reiseangeboten außerdem die Möglichkeit, Ihre eigene Route mit Ihrer eigenen Gruppe und zu Ihrem eigenen Termin auszuarbeiten.

 
     

Barbara Wiebe-Köhler

Jahrgang 1965, Übersetzerin, war viele Jahre in Lateinamerika und Afrika als Reiseleiterin sowie als Projektleiterin für zahlreiche freiwillige Arbeitseinsätze tätig, bevor Sie sich für einige Jahre in Südamerika niederließ.

Neben ihrer Leidenschaft für das Reisen, interessierte sie sich schon früh für die Entwicklungen vor allem auf diesem Kontinent und trat 1994 der Cuba- Solidaritätsbewegung bei, der sie bis heute als Mitglied des Netzwerk Cuba e.V. treu geblieben ist.

Sie war vier Jahre lang Mitinhaberin des Reiseveranstalters Profil Cuba- Reisen und hat 2004 die ersten politischen Reisen und Radtouren nach Venezuela entwickelt und durchgeführt.

Barbara Köhler
     

Gerhard Wiebe

Musiker (Saxophon, Gitarre), Maler und Komponist, ist seit 2008 bei Mundo Libre und leitet unter anderem als Dozent unseren Saxophon- Workshop in Havanna.

Gerhard Wiebe
       

Eugenia Chursyn

Ist seit Januar 2016 als Reiseberaterin bei uns tätig. Nach Ihrer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau war sie zunächst in einem touristischen Reisebüro tätig und wechselte anschließend in den Geschäftsreisebereich von Hapag Lloyd Reisen in Frankfurt, wo sie bis zur Geburt ihrer Mädels 15 Jahre tätig war.

 

Eugenia

Mario Arcadi

Nach abgebrochenem Pädagogikstudium und anschliessender Ausbildung als Werbe- und Industriefotograf in Süddeutschland arbeitete er als Beleuchter,  Kameraassistent, Fachlaborant, Lkw Fahrer, Speditionskaufmann und Geschäftsführer eines selbstverwalteten Betriebes in West Berlin.

1991 reiste er zum ersten Mal als Mitglied einer Arbeitsbrigade nach Kuba. Nach vielen weiteren Aufenthalten zog er 1994 endgültig nach Pinar del Río/Kuba um.  Hier war er als Reiseleiter und Übersetzer im alternativen, bzw. Öko-Tourismus für  verschiedene deutsche Reiseagenturen und Organisationen tätig und übernahm die Leitung von Projekten im Bereich Ökologie, alternative Energie und Heilpflanzenproduktion. 5 Jahre lang war er Mitarbeiter im kubanischen Umweltministerium CITMA der Provinz Pinar del Río und unterstützte den Aufbau des Botanischen Gartens in der Provinzhauptstadt.

Mario ist bei Mundo Libre von Anfang an dabei und arbeitet als Reisebegleiter für unsere Rad- und Autotouren und hat unseren Foto Workshop auf Kuba entwickelt.

Im Sommer 2014 zog er in die Hauptstadt Havanna um und betreut dort unsere Kuba Kunden vor Ort.

 
Mario Arcadi

 

   
 
 

Lazara Montes

"Lala" ist von Anfang an dabei gewesen, als auf Kuba der internationale Tourismus aufgebaut wurde. Von ihren aussergewöhnichen Kenntnissen der deutsche Sprache und Kultur und von ihren langjährigen Erfahrungen profitieren wir und unsere Kunden seit 2015. Lala betreut als Reiseleiterin und Chauffeurin unsere Citytouren und Rundreisen auf Kuba..

 

  Lazara
     

Yusiel Ernesto Crúz García

Während er Französisch und Englisch an der Pädagischen Hochschule studierte, begann er sich für die deutsche Sprache zu interessieren. Gleichwohl begeistert er sich für deutschen Fussball und in einem atemberaubenden Selbststudium machte er sich fit für seinen neuen Traum, als Reiseleiter unseren Kunden sein geliebtes Kuba zu zeigen: "...und dabei aussergewöhnliche Menschen kennenzulernen". Yusiel betreut seit 2015 unsere Radreisen und Citytouren auf Kuba.

Yusiel
   

Alejando Caviedes "Irpa"

"El Irpa", hat in seiner sportlichen Karriere ganz Chile mit dem Rad erkundet und zahlreiche Expeditionen geleitet, u.a. die Besteigung des Aconcagua und Expedition in die Eisfelder "Campos Hielos del Sur" in Südchile.

Irpa lebt in Nordchile und begleitet sie auf der Wüstentour "Abenteuer Atacama".

 

El Irpa
 
 
 
Wilfried Merle

Wilfried Merle

Der deutschstämmige ehemalige Entwicklungshelfer lebt seit mehr als 30 Jahren in Venezuela und ist Urheber eines Projektes für nachhaltigen Tourismus auf der Halbinsel Paria, die als eine der ärmsten Regionen Venezuelas gilt. Zu den Schwerpunkten seiner Aktivitäten gehören u.a. die Verwertung landwirtschaftlicher Produkte aus dem Öko-Landbau der Region, sowie die Förderung von Kleinstunternehmen in den Bereichen Fischerei, Handwerk, Gastronomie, Pensionen, Kunst und Kultur.

Die von Wilfried Merle nach seinem verstorbenen Sohn benannte Stiftung „Fundación Thomas Merle“ unterstützt Kleinstunternehmer, vor allem Frauen, mit Krediten und Beratung, unterstützt die ländlichen Gemeinden bei der Selbstorganisation und führt Seminare zu ökologischen, ökonomischen und sozialen Fragen durch. Sie schult Analphabeten und sorgt für die Bildung von Gesundheitskomitees, fördert das Wissen von Naturheilstoffen und –verfahren und animiert die Bauern durch Schulung und professionelle Unterstützung zum nachhaltigen und ökologischen Anbau von Bananen, Zitrusfrüchten und Kakao um der umweltschädlichen Brandrodung (ausgelaugte Böden, Erosion) vorzubeugen. Hier hat Wilfried Merle das „Umweltzentrum“ Centro Ambiental gegründet, welches wir im Rahmen einiger Reisen nach Paria besuchen.